. .
Fachstelle GlücksSpielSucht
Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Schriftgröße: A A A

Definition

Glücksspiel ist ein Spiel um Vermögenswerte, bei dem die Entscheidung über Gewinn und Verlust nicht im Wesentlichen von den Fähigkeiten und Kenntnissen und
dem Grad der Aufmerksamkeit der Spieler, sondern allein oder überwiegend vom Zufall bestimmt wird.

Die Glücksspiele unterscheiden sich durch die Wahrscheinlichkeit des Gewinnes sowie dem Verhältnis des Einsatzes zur Gewinnausschüttung. Mit der Definition von Glücksspiel wird eine klare Abgrenzung zu den Geschicklichkeitsspielen (z.B. Dart) und zu Sportspielen und Kompetenzspielen (z.B. Schach) gezogen. Es gibt in diesem Bereich bereits eine umfangreiche Rechtssprechung.

Definition im Sinne des §284 Strafgesetzbuch (StGB):

Hier spricht man von einem Glücksspiel, wenn die Beteiligten zur Unterhaltung oder aus Gewinnstreben gegen einen nicht ganz unerheblichen Einsatz ein ungewisses Ereignis, dessen Eintritt zumindest nicht wesentlich von der Geschicklichkeit der Spieler sondern vom Zufall abhängt, über den Gewinn oder Verlust eines geldwerten Gewinns entscheiden lassen. Auch Oddset-Wetten mit festen Gewinnquoten sind nach der Rechtssprechung des Bundesgerichtshofs als Glücksspiel iSd §284 StGB zu sehen.

Entscheidend ist also, dass beim Glücksspiel mit und um Geld gespielt wird und dass allein oder überwiegend der Zufall über Gewinn oder Verlust entscheidet.